Österreich-Premiere: Geoinformatik-Matura am BORG Oberndorf

Sie heißen René Danninger, Sophia Schauer, David Demitsch und Laszlo Werner: die ersten Geoinformatik-Maturanten aller Zeiten. Sie haben am 20. Juni 2017 ihre Geoinformatik-Abschlussprüfung trotz fast tropischer Wetterverhältnisse bravourös gemeistert und die Prüfungskommission mit ihrem Hintergrundwissen, aber auch reflexiven Elementen und praktischen Umsetzungsvorschlägen überzeugt.

Im Schuljahr 2014/15 wurde – mit Unterstützung aus dem IMST-Netzwerk – das Wahlpflichtfach „Geoinformatik“ konzipiert und gleichzeitig mit einer sehr engagierten Schülergruppe umgesetzt. Auf dem eigens geschaffenen Lehrplan standen sowohl theoretische Grundlagen zu Themen wie Datenerfassung, Fernerkundung, wissenschaftliches Arbeiten, aber auch praktische Fertigkeiten wie Projektorganisation, Visualisierung und Kommunikation. Als zweites inhaltliches „Standbein“ wurde entsprechend der Ausrichtung der Fairtrade-Schule BORG Oberndorf „Nachhaltige Entwicklung“ gewählt, welche mit geoinformatischen Methoden in vielen Bereichen ideal unterstützt werden kann.

Als besondere Highlights der zwei Jahre Wahlpflichtfach werden sich die Schülerinnen z.B. an die Teilnahme an einer internationalen Fachkonferenz – natürlich inklusive eigenem Vortrag auf Englisch – erinnern, oder an die Umsetzung des Projekts „Faires Einkaufen in Oberndorf und Laufen“, in dessen Rahmen mit lokalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft kooperiert und eine tolle Online-Karte erstellt wurde.

Landesjugendsingen (6o)

Die Klasse 6o hat sich entschieden, beim Landesjugendsingen 2017 mit Bewertung teilzunehmen. In den letzten Wochen wurde ein 10minütiges Programm bestehend aus einem Pflichtlied (Dana Dana, ungarisches Tanzlied), einem obligatorischen Volkslied (Wenns Häuserl kloa is) und zwei frei wählbaren Stücken (Evening rise, Irische Volksweise, und Fort he longest time von Billy Joel) einstudiert. Je näher der Auftritt am Donnerstag, 04.05. gekommen ist, desto mehr Englisch-, Latein-, Italienisch- und Biologiestunden mussten als Probe umgewidmet werden. An dieser Stelle darf ich mich ganz herzlich bei dem Verständnis meiner Kolleginnen und Kollegen bedanken!

Beim Wertungssingen konnte die Klasse 6o schließlich zeigen, was sie drauf hat und wir können uns nun über ein sehr positives Jurygespräch im Anschluss an den Auftritt sowieso über deinen Sehr guten Erfolg bei der Teilnahme erfreuen. Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler!

Sophie’s Diary: Erfolgsproduktion des BORG Oberndorf

Am 6. März 2017 wurde das Musik-Tanz-Theaterprojekt „Sophie’s Diary“, eine Eigenproduktion des BORG Oberndorf, im Gemeindesaal Bürmoos uraufgeführt. Insgesamt vier Vorstellungen brachten die SchülerInnen des BORG Oberndorf über die Bühne – mit großem Erfolg. Das Publikum war sichtlich begeistert. „Dass das Musical so ein Erfolg wird, damit hätte niemand von uns gerechnet“, so einer der Protagonisten.
Für viele der Schauspieler war es das erste Mal auf so einer großen Bühne, doch das ließen sich die SchülerInnen nicht anmerken. Dies liegt wahrscheinlich auch an den intensiven Proben, die während der Schulzeit gemacht wurden. Doch jetzt kehrt für die „kleinen Stars“ erstmal wieder der Schulalltag ein. Hoffentlich meistern sie diesen wieder genau so gut, wie sie Sophie’s Diary gemeistert haben.

Tobias Lang, 6O

Pressestimme zum Projekt: salzburg24

EU Your Vision

Wie stelle ich mir „meine“ EU vor? Wie soll die EU der Zukunft aussehen? Diese Fragen beantwortete die Klasse 6ON im Jänner 2017 eindrucksvoll in einem Kurzvideo, das für den Wettbewerb EU Your Vision des Landes Salzburg erstellt wurde. Von der Konzeption bis über das Drehbuch und die Dreharbeiten arbeiteten die SchülerInnen sehr selbständig und konnten letztendlich ein sehr herzliches Video einreichen. Es reichte zwar nicht ganz für die ersehnte Brüssel-Reise, aber eine Top 10-Platzierung war ein beachtlicher Erfolg.

Die Preisverleihung fand am 15.3. im Haus für Mozart in Salzburg statt. Ehrengast Außenminister Sebastian Kurz beeindruckte die Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Bundesland mit Einblicken in seine Arbeit sowie Erfahrungen aus der Europäischen Union. Natürlich wurden auch Fragen der Schüler beantwortet.

Die Fahrt nach Salzburg wurde noch mit einem Besuch im Haus der Natur abgerundet, wo wir eine Führung durch die Sonderausstellung „DAHOAM im Wandel – 200 Jahre Lebensraum Salzburg“ erhielten und wertvolle Einblicke in die Entwicklung unseres Bundeslandes mit nachhause nehmen konnten.

Bildergalerie Videoerstellung, Haus der Natur & EU Your Vision-Preisverleihung

Gemeinsames Lernen und Leben

Die Religionsgruppe der 5 ON hat am österreichweiten Sozialprojekt „72 Stunden ohne Kompromiss“ teilgenommen. Das Projekt wird alle zwei Jahre von der katholischen Jugend in Zusammenarbeit mit der Young Caritas und Hit Radio Ö3 durchgeführt.

Die SchülerInnen der 5 ON wurden bei diesem Projekt in vielfältiger Weise herausgefordert. Einerseits haben sie mit Kindern der VS I Maxglan Salzburg gemeinsam Zeit in der Schule verbracht. Ziel war es sich kennen zu lernen, gemeinsam zu leben und sich gegenseitig bei diversen Lernaufgaben zu helfen. 4 Schülerinnen haben beim Recyclingunternehmen „TAO“ einen Tag mitgearbeitet und ihre Erfahrungen gesammelt.

Eine schwierigere Herausforderung kam auf 6 SchülerInnen zu. Vom Projekt „Sei so frei“ der KMB Salzburg gab es einen Impuls über Straßenkinder in Südamerika. Die Jugendlichen sollten durch den Impuls sensibilisiert werden für die Not von Kindern auf der Straße. Im Anschluss konnten die Jugendlichen beim Schuhputzen in der Stadt Salzburg das Thema noch einem breiten Publikum näher bringen und Spenden für die Straßenkinder sammeln.

H. Pruckner

Was denken und wissen Jugendliche in Oberndorf & Laufen über die EU?

Am BORG Oberndorf wird nicht nur gelernt, sondern auch geforscht! So führte die 6. Klasse im letzten Sommersemester eine grenzüberschreitende Umfrage unter SchülerInnen der Oberstufe in Oberndorf und Laufen durch. Präsentiert wurde das Projekt „Eurobarometer“ am 20. Oktober von der nunmehrigen 7ON Klasse im Rahmen des Geographie-Unterrichts, dem in diesem Fall auch eine 5. Klasse der HAK Oberndorf sowie Herr Bürgermeister Schröder und Standortleiterin Dr. Karin Hochradl beiwohnen durften. So konnten sie erfahren, dass sich mehr als 75% der 268 befragten Jugendlichen für die EU interessieren, neun von zehn Befragten für einen Verbleib in der EU sind, was die Jugendlichen von den derzeitigen Maßnahmen zur Flüchtlingswelle halten oder auch welche Rolle sie der Krise in Griechenland für die gesamte EU einräumen. Die einzelnen Fragen wurden auch in Hinblick auf unterschiedliche Altersgruppen, das Geschlecht sowie die unterschiedlichen Schulen hin analysiert und interpretiert.

Die Gäste erhielten jedoch nicht nur Einblick in die Projektergebnisse, auch Herangehensweise, Methodik und Herausforderungen bei der Umsetzung wurden angesprochen. Zu den wertvollen Erfahrungen durch die Projektarbeit zählen zum Beispiel die Erstellung und Einhaltung von Zeitplänen oder wie wichtig es ist, sich auf die Arbeit anderer verlassen zu können. Auch wurde die Arbeitszeit in einigen Projektphasen deutlich unterschätzt.

Nachdem die Fragen des interessierten Publikums beantwortet waren, konnten die Schüler den Gästen jeweils einen ausführlichen gedruckten Projektbericht mit allen Details überreichen.

>zum Projektbericht

>zur Projektpräsentation

 

EU-Projekttreffen am BORG Oberndorf

In der letzten Schulwoche durften wir am BORG Oberndorf Gäste aus Großbritannien, Belgien, Rumänien und Spanien begrüßen. Die LehrerInnen und ForscherInnen beteiligen sich gemeinsam mit dem BORG Oberndorf an einem Schul-Forschungs-Projekt. Gemeinsam werden innovative Lernwege und – materialien für einen zukunftsorientierten Geographie-Unterricht erstellt und getestet.

Die ersten Probedurchgänge wurden bereits im Juni von den Schülern der 6. Klassen 2015/16 durchgeführt – die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler nimmt das Projektteam dankbar auf, um an weiteren Verbesserungen zu arbeiten.

Seinen Abschluss fand das Projekttreffen am 7. Juli mit einem Workshop im Rahmen der GI-Forum Konferenz in Salzburg, wo die Ideen und Umsetzungen aus dem Projekt einem internationalen Publikum präsentiert wurden. Zwischendurch wurde natürlich in bester Geographen-Manier Salzburg und Umgebung sowohl landschaftlich als auch kulinarisch erkundet ;), auch ein Kurzbesuch beim Schulfest des BORG Oberndorf durfte nicht fehlen.

Was bedeutet Demokratie für dich?

Über ein Projekt der 5O Klasse 2015/16 berichten wir  per selbst gestalteter Zeitung und Videos.

Hier der Link zum Siegervideo danke an Jabob Esterbauer für den professionellen Schnitt des Videos!

Und dann gibt’s noch einen Film über die Tage in Wien.

Mag. I. Schablas-Schörkhuber

Chorkonzert Jacaranda Children’s Choir

27.06.2016|Die sechsten und siebten Klassen durften am 27. Juni 2016 ein Chorkonzert des Jacaranda Children’s Choir aus Pretoria unter der Leitung von Christo Burger in der Aula der Sporthauptschule Oberndorf genießen. Beschwingt trugen die Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren aus Südafrika Traditionelles und Klassisches vor.

SHSOberndorf-A4_gelb

Musikvideo-Projekt WPF 6. Klassen

Das Wahlpflichtfach Musik der 6. Klassen startete bereits im Oktober 2015 ein Projekt, bei dem ein eigenes Musikvideo erarbeitet werden sollte. Die Schüler entschieden sich für die Songs „Flashlight“ und „Rolling in the deep“, welche sie covern wollten.

Im ORF-Studio Salzburg bekamen wir schließlich die Möglichkeit, die Songs professionell einzuspielen. Mit einer anfänglichen Führung durchs Haus begann dann die 8–stündige Aufnahme…

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei unserem Tonmeister Frank Wendtner und dem Direktor des ORF Landesstudio Salzburg, Roland Brunhofer, für die einmalige Gelegenheit bedanken!

Es war eine tolle und spannende Erfahrung. Hier geht’s zum Videoclip 😉

Antonia Gertig (6ON), Mag. S. Gröschl