Landesjugendsingen (6o)

Die Klasse 6o hat sich entschieden, beim Landesjugendsingen 2017 mit Bewertung teilzunehmen. In den letzten Wochen wurde ein 10minütiges Programm bestehend aus einem Pflichtlied (Dana Dana, ungarisches Tanzlied), einem obligatorischen Volkslied (Wenns Häuserl kloa is) und zwei frei wählbaren Stücken (Evening rise, Irische Volksweise, und Fort he longest time von Billy Joel) einstudiert. Je näher der Auftritt am Donnerstag, 04.05. gekommen ist, desto mehr Englisch-, Latein-, Italienisch- und Biologiestunden mussten als Probe umgewidmet werden. An dieser Stelle darf ich mich ganz herzlich bei dem Verständnis meiner Kolleginnen und Kollegen bedanken!

Beim Wertungssingen konnte die Klasse 6o schließlich zeigen, was sie drauf hat und wir können uns nun über ein sehr positives Jurygespräch im Anschluss an den Auftritt sowieso über deinen Sehr guten Erfolg bei der Teilnahme erfreuen. Herzliche Gratulation an die Schülerinnen und Schüler!

Mysterium Gehirn – Brain Awareness Week im Haus der Natur

Am 16. März 2017 verbrachten die beiden 6. Klassen im Rahmen der alljährlich stattfindenden „Woche des Gehirns“ einen Vormittag im Haus der Natur. Dort wurden informative Vorträge zu Gehirn und Bewusstsein ebenso geboten wie die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden. Bei einfachen Versuchen konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Reaktionszeit mit und ohne Ablenkung z. B. durch Musik messen und außerdem ihre Fähigkeit zum Multitasking überprüfen. Dabei erfuhren 6O und 6ON, dass unser Gehirn nicht für Multitasking geschaffen ist. Erkenntnisse der Hirnforschung belegen, dass Ablenkungen, wie z. B. das Handy beim Lernen, sich negativ auf den Lernerfolg auswirken und dass Telefonieren beim Autofahren sogar mit Alkohol am Steuer gleichzusetzen ist.

Die drei verschiedenen Workshops gewährten insgesamt recht spannende Einblicke in die Arbeit von Hirnforschern. Neben der Erkenntnis, dass Wahrnehmung nicht gleich Wirklichkeit ist – siehe Phantomschmerzen -, wurde den Schülerinnen und Schülern vor allem auch bewusst, wie wenig wir über das Gehirn wissen bzw. wie viel wir nicht wissen. Selbst Wissenschafter beginnen erst langsam zu verstehen, wie das Mysterium Gehirn funktioniert.

M. Mascher

Zumbaworkshop

Da die Mädchen der 8. Klassen schon im Vorjahr vom Zumbaworkshop begeistert waren und sich unbedingt noch einmal so eine Tanzeinheit gewünscht haben, kam auch heuer wieder Waltraud Payr zu uns. Gemeinsam mit den Mädchen der 7. Klassen wurde am 3.3.17 in der Stadthalle aufgetanzt. Dabei geht es nicht so sehr um die richtige Choreographie sondern im Vordergrund steht Spaß zu haben und sich zur Musik zu bewegen. Fazit des Workshops: ein energiegeladenes Fitnessprogramm zu mitreißender Musik – am besten einfach selbst ausprobieren!

U. Jonsson

Kletterhalle Itzling mit den Mädchen der 8. Klasse

Der Ausflug in die Kletterhalle Itzling am 10.3.17 war auch für die Mädchen der 8. Klassen ein erlebnisreicher Nachmittag: Trotz Höhenangst wagten sich alle Mädels zumindest auf die Boulderwände und sind dort sehr geschickt herumgeklettert. Bouldern ist Kraxeln in Absprunghöhe, abgesichert durch Matten. Die Mutigen konnten sich auch noch am Sicherungsautomaten bis in über 10 m Höhe wagen. Die meiste Überwindung war wohl nicht das Raufklettern, sondern sich wieder in den Gurt zu setzen ohne richtig gestoppt zu werden. Wenn man sich nämlich beim Automatenklettern in den Gurt setzt, lässt einen dieser langsam wieder auf den Boden zurück.

U. Jonsson

 

Eislaufen im Bergxi

In den beiden Wochen vor den Semesterferien sind die SchülerInnen des Borg Oberndorf in den Turnstunden eislaufen gegangen. Im Bergxi in Bergheim ging es so richtig zur Sache: manche tasteten sich an der Bande entlang bei den ersten Laufversuchen während andere wie die Wilden übers Eis jagten. Auch ein paar ordentliche Stürze gehörten dazu und doch hat sich keiner schwer verletzt. Einige gelungene Turnstunden die so manche gerne wiederholen möchten!

U. Jonsson

Workshop „Soundscapes“

Im Rahmen unseres Musiktheaters „Sophie’s Diary“ lernten wir in einem vierstündigem Workshop kostenlose Computerprogramme zum Bearbeiten von Liedern kennen. Auch wenn die Theorie am Anfang des Workshops ein bisschen trocken war, machte uns das Bearbeiten und Schneiden dann sehr viel Spaß. Herr Alexander Bauer (Leiter des Workshops) machte mit uns aus einfachen Alltagsgeräuschen wirklich tolle Musikstücke. Ein Teil dieser Stücke wird am 06. und 07. März in unserem Theater eingebaut werden. Wir freuen uns darauf!

Tobias Lang, 6O

Hip Hop Workshop 5. und 6. Klassen

Im Jänner hatten tanzbegeisterte Mädchen die Chance, ein wenig ins Hip Hop und Voguing zu schnuppern. Auf Wunsch der Mädchen aus der 6o und 6on Klasse luden wir Urban Dancer Christopher Woschitz zu uns in den Sportunterricht ein. Unter der professionellen Leitung von ChrisCross wurden an drei Workshopterminen neben den Grundbewegungen, dem Erfahren des Tanzgefühls und der richtigen Tanzhaltung auch eine kleine Tanzchoreografie erarbeitet. Im Musiktheaterprojekt soll die Choreografie dann eingearbeitet werden.

U. Jonsson

Spatenstich für Schulneubau

Am Dienstag, den 12.11.2016 fand der lang ersehnte Spatenstich zum Neubau BORG Oberndorf statt. Zahlreiche Festgäste sowie die Klasse 7o und ein Gitarrenensemble fanden sich in der Watzmannstraße 40 ein, um die geplant zweijährige Bauzeit der neuen Schule offiziell zu starten. Die einleitenden Worte von Herrn BM Schröder zur Entwickung der Schule und des Schulstandords Oberndorf im Allgemeinen eröffneten den Festakt. Herr Daniel Hora, Architekt und mit seinem Team von MEGATABS Preisträger des Wettbewerbs zum Schulneubau, erklärte anschließend Ausrichtung und Architektur des Bauprojekts. Standortleiterin Dr. Karin Hochradl betonte vor allem die pädagogische Notwendigkeit einer gut strukturierten und dennoch Freiräume bietenden Schule sowie die Wichtigkeit nachhaltigen Bauens: Beim Neubau des BORG Oberndorf wird diesbezüglich eine Gold-Zertifizierung angestrebt. Die abschließende Rede von Herrn LSR-Präsidenten Johannes Plötzeneder thematsierte bildungspolitische Neuigkeiten sowie die Notwendigkeit einer Selbstständigkeit des BORG Oberndorf.

Die Klasse 7O unter Mag. Sara Gröschl und das Gitarrenensemble unter Frau Gabriele Buchstätter untermalten den Festakt und trugen maßgeblich zur feierlichen Stimmung bei.

Dr. Karin Hochradl

Fairtrade Schulteam 2017

Das Fairtrade Schulteam hat sich im Schuljahr 2016/17 aus SchülerInnen aller Klassen sowie engagierten LehrerInnen des BORG Oberndorf neu zusammengesetzt. Beim ersten Treffen am 4. November wurden nicht nur Pläne für das neue Schuljahr geschmiedet, sondern auch nach einem neuen, „breiteren“ Namen für das Schulteam gesucht. Weiters wurde gemeinsam an einem Konzept für die fächerübergreifende Bildung für Nachhaltigkeit gearbeitet, indem Inhalte aus den verschiedenen Unterrichtsfächern gesammelt wurden, die Themen der nachhaltigen Entwicklung ansprechen.

Für das laufende Schuljahr wurde ein Kinobesuch („Welcome to Norway“), die Organisation eines regionalen und fairen Frühstücks für die ganze Schule durch die 6. Klassen sowie die Teilnahme am Forschungsprojekt The4bees vereinbart bzw. bekanntgegeben. In diesem Projektrahmen wird eine Klasse in Zusammenarbiet mit den Researchstudios Austria den Energieverbrauch an der Schule beobachten und in Hinblick auf dessen Klimawirksamkeit auswerten. Auch Verbesserungsvorschläge sollen durch die Schüler erarbeitet und in Form einer StoryMap veröffentlicht werden. Die Daten sind Teil eines europaweiten Forschungsprojektes.