Schulfest 2017

Mit dem Schulfest 2017 wurde das Ende des Schuljahres von Schülern, Eltern und Lehrerkollegium gebührlich gefeiert. Für das leibliche Wohl war mit köstlichen Grillwürsteln, selbst gemachten Salaten und leckeren Mehlspeisen gut gesort, für Stimmung auf dem Schotterparkplatz neben unserem schon fast liebgewonnenen Container sorgte diesmal „Musik aus der Dose“.

In diesem Rahmen wurden auch die Preise und Urkunden für die Teilnehmer des Schultriathlon am Vortag verliehen – die Sieger des Einzelbewerbs sind Paula Hafner und Florian Kleinferchner, welche gleichzeitig mit ihrer Klasse 7ON den Wanderpokal für die schnellste Klasse entgegennehmen durften. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und natürlich vielen, vielen Dank für die tolle Organisation des Triathlons an Roman Gloning, welcher außerdem wie gewohnt die Tagesbestzeit vorlegte!

Hier gehts zum Online-Album!

 

Aktion „Sauberes Oberndorf“

Voller Elan und Motivation starteten wir, 13 SchülerInnen des BORG Oberndorf, am Mittwochvormittag, dem 5.7.2017, um Oberndorf sauberer zu machen. Aufgeteilt in vier verschiedene Gruppen, gewappnet mit Handschuhen und Müllsäcken, verteilten wir uns im Kerngebiet von Oberndorf und versuchten, so viel Müll wie möglich einzusammeln. Danach haben wir den Vormittag bei einer guten Jause ausklingen lassen. Danke dem Regionalverband Flachgau-Nord für die Belohnung – leckere Brötchen und erfrischende Getränke – an diesem heißen Vormittag.

Isabell Ebner, Alexandra Haberl 6ON

Soccerpark Wals

Bei strahlendem Sonnenschein versuchten wir uns am Mittwoch der letzten Schulwoche im Fußballgolf. In Kleingruppen bespielten wir die 18 Bahnen. Das Ziel: mit möglichst wenig „Schlägen“ ins Loch zu treffen. Fest steht, dass es einen Riesenspass macht … auch wenn man kein Fußballprofi ist!

U. Jonsson

Besuch der Universitätsbibliothek

Im Zuge der Projekttage der letzten Schulwoche besuchten die beiden 6. Klassen mit ihren Klassenvorständen Dr. Karin Hochradl und Mag. Katharina Schneeweiß die Universitätsbibliothek in Salzburg. Da das Thema VWA für die beiden Klassen immer näher rückt, bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die Bibliothek, eine Einführung in das Buchungs- und Verleihsystem und jeder durfte im Anschluss seinen eigenen Bibliotheksausweis mit nachhause nehmen.

K. Schneeweiß

Schultriathlon 2017

Am BORG Oberndorf kann man den alljährlichen Schultriathlon in der letzten Schulwoche schon fast als Tradition beschreiben. Auch heuer erbrachten die Schüler wieder sportliche Höchstleistungen. Wie jedes Jahr bewährten sich die Einzel- und Staffelstarter auf 200m Schwimmstrecke, 8 km Raddistanz und 2,5 km Laufrunde. Mit dem Wetter in den Mittzwanzigern und ohne Regen wurde der Triathlon auch heuer wieder zum vollen Erfolg für alle Schüler und Lehrer. Es ist sicher einer der aufregendsten und lustigsten Tage im Schuljahr.

Denise Meier, 7O

Zum Online-Album

Moped-Fahrsicherheitstraining der 5. Klassen

Da viele SchülerInnen des BORG Oberndorf in der warmen Jahreszeit mit dem Moped zur Schule kommen, wurde heuer erstmals ein Moped-Fahrsicherheitstraining organisiert. Auf dem Gelände des ARBÖ Fahrsicherheitszentrums in Straßwalchen konnten die SchülerInnen der 5. Klassen in einem sicheren Umfeld ausprobieren, wie man sich als LenkerIn eines Mopeds in Gefahrensituationen richtig verhält. Im anschließenden theoretischen Unterricht wurde mittels Videostudium aufgezeigt, warum gerade MopedlenkerInnen im Straßenverkehr besonders gefährdet sind. Wir hoffen, damit einen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit am Schulweg leisten zu können und bedanken uns beim ARBÖ Straßwalchen für den interessanten Tag!

M. Baumgartner

Jugend und Demokratie

Am 27.06.2017 durften die sechsten und siebten Klassen im Rahmen des Geschichteunterrichts einen Vortrag zum Thema „Jugend und Demokratie“ besuchen. Wie wird eigentlich ein Gesetz gemacht? Wer macht in unserem Staat die Gesetzte? Wie können wir als Bürger Österreichs – vor allem als Jugendliche Österreichs – mitbestimmen? All diese Fragen beantwortete uns Gerd Müller, Politikwissenschafter, im Laufe des Vortrags. Man konnte wirklich viel lernen und auch die Einstellung zum Wählen hat sich bei den Meisten positiv verändert. Als Jugendlicher weiß man oft nicht genau wen man wählen soll, oder ob man überhaupt wählen gehen soll, da sich das Interesse für Politik in Grenzen hält. Genau dies wollte Gerd mit seinem Vortrag bewirken. Politik muss nicht immer nur langweilig sein – und das zeigte er uns auch. Er referierte mit jeder Menge Humor und Freude. Diese Freude sprang förmlich auf uns über. Alle SchülerInnen waren begeistert!

Tobias Lang, 6O

Österreich-Premiere: Geoinformatik-Matura am BORG Oberndorf

Sie heißen René Danninger, Sophia Schauer, David Demitsch und Laszlo Werner: die ersten Geoinformatik-Maturanten aller Zeiten. Sie haben am 20. Juni 2017 ihre Geoinformatik-Abschlussprüfung trotz fast tropischer Wetterverhältnisse bravourös gemeistert und die Prüfungskommission mit ihrem Hintergrundwissen, aber auch reflexiven Elementen und praktischen Umsetzungsvorschlägen überzeugt.

Im Schuljahr 2014/15 wurde – mit Unterstützung aus dem IMST-Netzwerk – das Wahlpflichtfach „Geoinformatik“ konzipiert und gleichzeitig mit einer sehr engagierten Schülergruppe umgesetzt. Auf dem eigens geschaffenen Lehrplan standen sowohl theoretische Grundlagen zu Themen wie Datenerfassung, Fernerkundung, wissenschaftliches Arbeiten, aber auch praktische Fertigkeiten wie Projektorganisation, Visualisierung und Kommunikation. Als zweites inhaltliches „Standbein“ wurde entsprechend der Ausrichtung der Fairtrade-Schule BORG Oberndorf „Nachhaltige Entwicklung“ gewählt, welche mit geoinformatischen Methoden in vielen Bereichen ideal unterstützt werden kann.

Als besondere Highlights der zwei Jahre Wahlpflichtfach werden sich die Schülerinnen z.B. an die Teilnahme an einer internationalen Fachkonferenz – natürlich inklusive eigenem Vortrag auf Englisch – erinnern, oder an die Umsetzung des Projekts „Faires Einkaufen in Oberndorf und Laufen“, in dessen Rahmen mit lokalen Vertretern aus Politik und Wirtschaft kooperiert und eine tolle Online-Karte erstellt wurde.

Orientierungstag der 6 ON

Vom Mittwoch, den 28. 6. 17, 15 Uhr bis Donnerstag, den 29.6.17, 13 Uhr fand im Rahmen des katholischen Religionsunterrichtes ein Orientierungstag statt. Eine Gruppe der 6 ON verbrachte einen Schultag mit Kindern der VS Maxglan II in Salzburg. Die SchülerInnen kamen mit den Kindern ins Gespräch lösten gemeinsam verschiedene Aufgaben. Es war zugleich ein interkultureller Austausch, da in der VS Maxglan Mädchen und Jungs aus den unterschiedlichsten Ländern, Kulturen und Religionen miteinander lernen.

Einige SchülerInnen nahmen am Workshop „Brot backen“ teil. Für freiwillige Spenden konnten wir das frischgebackene Brot vor der Salzburger Schranne weitergeben. Mit dem Erlös unterstützen wir das Projekt „Books for trees“, das uns im Zusammenhang mit dem Unterrichtsbesuch von Heini Staudinger vorgestellt wurde.

Joanna und Anna wagten das Projekt „Straßenmusik“. Vor dem Salzburger Dom und der Andräkirche spielten sie ihre gut vorbereiteten Lieder und erhielten ein sehr positives Echo. Übernachtet hat die Klasse im Kapuzinerkloster Salzburg. Es gab Lasagne und ein ausreichendes Frühstück. Im Gebetsraum kamen wir zur Besinnung und zur inneren Ruhe.

Bruder Hans Pruckner