IMG_2129

Fair einkaufen im Shoppingcenter?

Am 2. Oktober 2019 besuchten die beiden sechsten Klassen im Rahmen ihres Geographie- und Wirtschaftskunde-Unterrichts den Europark in Salzburg. Nach einer spannenden Führung durch das meistbesuchte Salzburger Einkaufszentrum, welche uns Einblick in die besondere Architektur, Material- und Beleuchtungskonzepte sowie besondere logistische Herausforderungen bot, legten die Schülerinnen und Schüler selbst Hand an und analysierten die Verkaufsflächen. Zunächst wurde der Branchenmix des „Dorfes in der Stadt“ dokumentiert und kartiert, in einem zweiten Schritt machten wir uns auf die Suche nach fair produzierten und gehandelten Waren sowie umweltfreundliche, sprich Bio-Produkte. Die Befragung der Angestellten in den Shops war eine wichtige Erfahrung. Beim Versuch, diese Angebote mit dem Gesamtangebot in Relation zu setzen, lernten wir, dass es sehr schierig ist, verlässliche und vollständige Daten zu erheben und diese letzten Endes vergleichbar zu machen. Aber es lässt sich sagen, dass das Angebot an fairen und umweltfreundlich produzierten Waren größer war, als die meisten von uns gedacht hätte.