Anmeldung

Anmeldeverfahren – Schuljahr 18/19

 

Allgemeine Informationen

a) Anmeldezeitraum:
Freitag 09.02.2018-  Freitag, 02.03.2018, täglich 08.00 – 15.00 Uhr.

Die Anmeldung im oben genannten Zeitraum für das BORG Oberndorf muss in der Stammschule, dem BORG Nonntal – borgnonntal.at – Josef Preis Allee 7, 5020 Salzburg, erfolgen!

ZUSATZTERMIN OBERNDORF: Freitag, 09.02.2018, 14.00 – 16.00 Uhr und Montag, 26.02.2018, 14.00 – 16.00 Uhr am BORG Oberndorf

 

b) Mitzubringen sind:

  • Ausgefülltes Anmeldeformular (download www.borgnonntal.at)
  • Semesternachricht in Original und Kopie
  • Jahreszeugnis 3.Klasse in Kopie
  • Staatsbürgerschaftsnachweis (oder Reisepass) in Original und Kopie
  • Geburtsurkunde in Original und Kopie
  • 1 Passfoto

Falls die 8.Schulstufe bereits abgeschlossen wurde, ist das Jahreszeugnis mitzunehmen + die Semesternachricht der aktuell besuchten Schule.

Informationen über die gesetzlichen Aufnahmevoraussetzungen finden Sie unter: http://www.lsr-sbg.gv.at/  und auf unserer Homepage  www.borgnonntal.at

 

c) Zuweisung eines vorläufigen Schulplatzes durch die „Erstwunschschule“:

Nur diese darf einen Platz zuweisen: Die Schulnachricht wird daher gestempelt, mit Datum und Uhrzeit versehen. Sie werden bis Ende März schriftlich verständigt, ob Ihr Kind einen Platz an unserer Schule erhält. Der vorläufig zugewiesene Schulplatz ist verbindlich, sofern im Jahreszeugnis die Aufnahmevoraussetzungen erfüllt werden.

 

d) Reihungskriterien gültig für alle Schulzweige im Nonntal und in Oberndorf

  1. Semesternachricht (+ Ergebnis Eignungstest im Sportzweig)
  2. Geschwister an der Schule
  3. Jahreszeugnis der 3.Klasse
  4. Wohnort

 

e) Eignungsberatung für den Schwerpunkt Naturwissenschaft: Es ist uns ein Anliegen umfassend über die Ziele und Anforderungen dieser Schwerpunkte zu informieren, die Erwartungen kennen zu lernen und entsprechend zu beraten: Daher laden wir alle Interessenten herzlich zu unserem Tag der offenen Tür  um dort Gespräche zu führen und allfällige Fragen zu klären.

f) Eignungsberatung für den Instrumentalzweig: Musisch interessierte SchülerInnen werden zur Eignungsberatung in die Schule eingeladen. Zum Einen besteht an unserem Tag der offenen Tür die Möglichkeit, über Anforderungen und Schwerpunkte des Instrumentalzweiges zu sprechen, zum Anderen finden jeweils zu den beiden Anmeldezusatzterminen (Mo, 20.02.2017, 13:00 – 15:00 Uhr Mo, 27.02.2017, 15:00 – 17:00 Uhr) Eignungsberatungen statt.

Der musische Zweig erfreut sich großer Beliebtheit: Die Eignungsberatung soll Aufschluss über die Motivation der Zweigwahl, Grundmusikalität und musikalische Aktivitäten geben. Alle, die noch unentschlossen sind, welches Instrument sie wählen sollen, haben die Möglichkeit, in diesem Rahmen Instrumente (Querflöte, Saxophon, Klavier, Gitarre) bzw. die eigene Stimme auszuprobieren.

Direktorin HR Prof. Mag. Ingrid Rathmair – Rosenkranz

Aufnahmevoraussetzungen

(Rechtsgrundlage SchOG §40)

a) Aufnahmebewerber/innen aus der AHS

  • Aufnahmebedingung ist ein positives Jahreszeugnis der 4.Klasse (Ausnahme: Nicht genügend in Latein/2.lebender Fremdsprache bzw. DG)

b) Aufnahmebewerber/innen aus der Hauptschule

Aufnahme ohne Aufnahmeprüfung:

Dies setzt voraus, dass…

  • die Leistungen in den Gegenständen DEUTSCH, MATHEMATIK u. ENGLISCH
    • in der 1. Leistungsgruppe positiv,
    • in der 2. Leistungsgruppe mit mindestens „Gut“ beurteilt wurden,
  • die Leistungen in allen übrigen Pflichtgegenständen nicht schlechter als „Befriedigend“ sind

bei einem „Befriedigend“ in der 2. Leistungsgruppe in den Gegenständen DEUTSCH , MATHEMATIK oder ENGLISCH am Ende des Schuljahres ein positiver Beschluss der Klassenkonferenz vorliegt.

c) Aufnahmebewerber /innen aus der NMS

Aufnahme ohne Aufnahmeprüfung

Schüler/innen müssen in allen differenzierten Pflichtgegenständen (D,E,M) das Bildungsziel der Vertiefung erreicht haben. Positive Beurteilung in allen anderen Fächern.

Trifft diese Voraussetzung in einem einzigen differenzierten Pflichtgegenstand nicht zu, so ist eine Aufnahme bei positivem Konferenzbeschluss der NMS möglich.

Aufnahmeprüfungen für Schüler/innen aus HS und NMS, die einen prov. Schulplatz zugewiesen bekommen haben, aber die oben genannten Voraussetzungen nicht erfüllen: 5.und 6. Juli 2016. Eine gesonderte Einladung hierzu erfolgt nicht!

November 2015

Übertritt mit Aufnahmeprüfung:

Wurde ein Pflichtgegenstand schlechter beurteilt als oben angeführt, so muss in diesem Gegenstand eine Aufnahmeprüfung abgelegt werden. Prüfungsgrundlage ist der Lehrplan der 4. Klasse HS/NMS/AHS.

Aufnahmeprüfung

a) Aufnahmeprüfung aus DEUTSCH

schriftlich

Erzählaufsatz (z.B.: Ein aufregendes Urlaubserlebnis)

mündlich

  • Lesen eines Textes (auch Vorlesen) und kurze Zusammenfassung dieses Textes (Sinn erfassendes Lesen)
  • Wortartenbestimmung (Nomen, Verb, Adjektiv usw.)
  • Satzgliederbestimmung

 

b) Aufnahmeprüfung aus ENGLISCH

schriftlich

  • Einsetz- und Umformübungen sowie Übersetzungen zur Grammatik der Unterstufe
    • tenses (present, past, present perfect, past perfect, future)
    • if-clauses
    • adverbs (Grundwissen ohne Besonderheiten und Ausnahmen)
    • questions and negation (Umschreibungen, Fragewörter)
    • Antworten auf Fragen aus dem Alltagsleben
    • Verfassen eines Textes (z.B.: Beschreibungen, Formulierungen der eigenen Meinung)
  • Antworten auf Fragen aus dem AlltagslebenVerfassen eines Textes (z.B.: Beschreibungen, Formulieren der eigenen Meinung)

mündlich

  • Die SchülerInnen sollen ein Gespräch über allgemeine Themen führen können
    (Wortschatz wie in den Lehrbücher der Hauptschule: zur eigenen Person, Familie, Umfeld, Hobbies, …).
  • Sie sollen den/die Lehrer/in verstehen und ihm/ihr ein einfachen, aber möglichst richtigen und idiomatischen Sätzen antworten.
  • Die SchülerInnen sollen außerdem kurze, einfache Texte mündlich zusammenfassen können.

c) Aufnahmeprüfung aus MATHEMATIK

 

  • Lösen und Umformen von linearen Gleichungen
  • Operieren mit Brüchen und algebraischen Termen (Addieren, Subtrahieren und Multiplizieren, Dividieren)
  • Prozentrechnen
  • Anwenden des Pythagoräischen Lehrsatzes in der Ebene und im Raum
  • Volums- und Oberflächenberechnungen von Körpern und Umkehraufgaben