Polyästhetische Aufführung der 5A


Die 5A mobilisierte am Ende des Schuljahres noch einmal alle Kräfte und erarbeitete im Rahmen einer Polyästhetischen Werkstatt an drei Tagen noch ein tolles Programm, das sie am 1. Juli zur Aufführung brachten.

Sie nahmen das Publikum mit auf eine Zeitreise von den 80-ern ins Mittelalter und ins Heute und zeigten die unterschiedlichen Zugänge zum Thema „Toleranz“.
Ihre Botschaft am Ende war, dass jede Zeit ihre guten und schlechten Dinge hat und dass sie trotz der momentan schwierigen Zeit nirgends anders sein möchten- „What a wonderful world“

Alle Klassen konnten in der Woche vom 27.6. bis 1.7. unterschiedliche Workshops zu verschiedensten Gesundheitsthemen machen. Die Inhalte waren sehr vielfältig und wurden von externen Experten mit den Schüler*innen erarbeitet.-  von „Stress di net“ über 1.-Hilfe-Koffer für die Seele, Rollenbilder, „Damit es uns gut geht“, „Gesund zu wissen“, Sexuell übertragbare Erkrankungen, „Lost in Information“, Gender und Gewalt- und Suchtprävention war alles dabei.

Zusätzlich konnten die 5. und 6. Klassen mit dem „Klarsichtkoffer“, einem Mitmach-Stationenprogramm, das von Schüler*innen der 7. Klassen betreut wurde, zusätzlich noch Erfahrungen im Bereich der Alkohol- und Tabakprävention machen.
Herzlichen Dank allen Institutionen und Schüler*innen, die uns dabei unterstützt haben!

Dank an Aidshilfe, AK, Akzente, Frauengesundheitszentrum, Institut für Männergesundheit, Kija, Yoco

Einen lustigen aber auch zum Nachdenken anregenden Vormittag erlebten alle Schüler*innen des BORG gemeinsam beim Kabarett von Ingo Vogl im Oval.
„Rauchen, Saufen, Sex und Drogen“- mit diesen Themen fesselte Ingo Vogl sein Publikum und schaffte es ohne erhobenen Zeigefinger, sondern mit Geschichten und Episoden aus seiner langjährigen Tätigkeit als Rettungssanitäter und Sozialarbeiter die Jugendlichen abzuholen und die Gefahren mit Beispielen zu veranschaulichen.

Mit seiner humorvollen und authentischen Art gelang ihm der ständige Spagat zwischen Humor und Emotionen. Sensible Themen, so präsentiert, dass Jugendliche lachen können und gleichzeitig zum Nachdenken animiert werden. 

Herzlichen Dank an Ingo Vogl, das Oval und die Österreichische Gesundheitskasse für die Ermöglichung dieses besonderen Schultages!

Nach zwei harten Schuljahren, die geprägt durch die Pandemie, sowohl  körperlich als auch mental Spuren bei der Gesundheit hinterlassen haben und für alle sehr fordernd waren, widmen wir uns am BORG dem Thema Gesundheit. 

Mit dem „Gesundheitskabarett“ von Ingo Vogl als Kick-Off-Veranstaltung starten wir in den Themenschwerpunkt.

In der folgenden „Gesundheitswoche“ des BORG Nonntal werden alle Klassen die Möglichkeit haben, zu verschiedenen Gesundheitsthemen Workshops zu machen, um dann hoffentlich gut erholt nach den Ferien und mit guten Strategien ausgestattet ins neue Schuljahr starten zu können.

Dank an Ingo Vogl, die österr. Gesundheitskasse und an das Oval für die Ermöglichung des humorvollen Einstiegs in unsere Themenwoche!

Danke an alle beteiligten Institutionen für die Durchführung der Workshops!

Aidshilfe, AK, Akzente, Frauengesundheitszentrum, Institut für Männergesundheit, Kija, Yoco

 

© Bergauer.cc

Am 30. Mai 2022 trat das BORG Nonntal mit fünf Teams bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Oberstufen in Rif an. Die 5B und die 6B stellten jeweils ein Burschen- und ein Mädchen-Team, für die 7B trat nur ein Burschen-Team an. Alle Teilnehmer/-innen zeigten tolle Leistungen und manchen gelangen sogar neue persönliche Rekorde. Zwei der Teams erreichten einen Stockerlplatz: das Burschen-Team der 6B erreichte den ausgezeichneten zweiten Platz, während das Mädchen-Team der 5B Platz drei erreichte. Das Mädchen-Team der 6B verpasste ebenso knapp das Podium wie das Burschen-Team der 5B und wurden somit Vierte. Pech hatte das Team der 7B, dem in der Staffel leider ein Übergabefehler unterlief, weswegen es disqualifiziert wurde. Trotz guter Leistungen in den übrigen Disziplinen, fehlten dadurch wichtige Punkte im Endergebnis und es reichte so leider nur zum siebten Platz. Alle Teilnehmer/-innen hatten großen Spaß und konnten viele Erfahrungen sammeln.

Lara Hunter, 5B

Die 6a gestaltete sehr erfolgreich eine Radiosendung in der Radiofabrik zum Thema: Ängste und Sorgen junger Menschen.

Hier der link zum Nachhören.   https://cba.fro.at/560376

 

Ausgestrahlt wird die Sendung am Samstag, 18. Juni um 10:06 Uhr auf der Frequenz der Radiofabrik 107,5MHz und online weltweit in unserem Webstream auf www.radiofabrik.at

Workshoporganisation und Vorbereitung: Hildegard Schreckeis-Nägele/ Theresia Bitri – Siebenhofer

Am 12. Mai 2022 beteiligten sich die Schülerinnen des Borg Nonntals im Rahmen der unverbindlichen Übung Vertiefte Erste Hilfe am Erste Hilfe Landeswettbewerb. Und das zum ersten Mal! Mit unseren zwei Gruppen namens „Klausis Helping Hands“ und „Die coolen Socken“ haben wir insgesamt 5 Stationen mit Bravour bewältigt. 

Das ganze Jahr über haben wir für den Wettbewerb geübt. Dabei könnten wir auf das Wissen des Erste-Hilfe-Kurses zurückgreifen. Wir haben nicht nur theoretische Aufgaben gemacht, sondern haben auch unzähligen praktische Übungen durgeführt. So haben wir unsere Fähigkeiten verbessern können und gute Ergebnisse liefern können. Der Landeswettbewerb hatte wie gesagt 5 Stationen. Jede einzelne hat unser Wissen und unsere Kompetenzen gefordert. Nach jeder Station haben wir sofort Feedback bekommen. So konnten wir uns immer ein Stück verbessern. Nach dem praktischen Teil des Wettbewerbs wurde uns Pizza spendiert, welche wir als Gruppe gemeinschaftlich genossen. Die Siegerehrung war auch sehr spannend. Leider darf das BORG Nonntal dieses Jahr noch nicht zum Bundeswettbewerb fahren, jedoch sind wir für nächstes Jahr sehr optimistisch! 

Schlussendlich lässt sich sagen, dass es sehr viel Spaß gemacht hat. Jeder von uns hat etwas dazu gelernt und wir freuen uns schon auf den Erste Hilfe Wettbewerb 2023. 

Bericht von: Jasmine Machmudian 

Fach: Vertiefte Erste Hilfe, Herr Professor Lichtner und Frau Professor Bauer 

„Fotocredit: EUROPARK/Wildbild“

Bei Sommerwetter verbrachten die 5. Klassen eine Sportwoche am Presseggersee in Kärnten. Alle hatten die Chance in zwei verschiedenen Sportarten eine Woche lang einen Kurs zu besuchen und trotzdem blieb noch genug Zeit zum Baden, Tretbootfahren und Spielen.

Bei den „Pop-Voices“ in der ARGE Nonntal am Mo. 25. April 2022 waren neben dem Chor vom BORG Gastein, dem BORG Radstadt und der BAfEP Bischofshofen auch 4 Maturantinnen unseres musischen Zweiges zu hören. Verstärkung holten sich die Mädchen durch zwei Jungs aus ihrer Klasse, Nico und Benni, die mit Schlagzeug und E-Gitarre für entsprechenden Schwung sorgten. Franziska, Meret, Lea und Antonia begeisterten das Publikum mit ihren beherzt und gekonnt performten Pop-Songs „Wannabe“, „Irgendwas, das bleibt“, „Falling“ und „It’s raining men“. Nach diesem tollen Auftritt kann bei der Vokal-Matura wohl nichts mehr schief gehen – BRAVO!