Anmeldung / Informationen / Eignungsberatung


Schön, dass du nächstes Jahr das BORG Nonntal besuchen möchtest!

Informationen für den Schulbeginn

In den Ferien lernen? JA – wenn du das Gefühl hast, in diesem Schuljahr etwas versäumt, nicht ganz verstanden zu haben – dann ist das eine gute Entscheidung!

Besonders wichtig für einen guten Einstieg ist, dass du fundierte Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Mathematik in der Unterstufe erworben hast und diese auch beherrschst: Auf diesen Lerninhalten bauen wir dann auf!

Was muss ich können?

Hier findest du Informationen zum Anmeldeverfahren



Informationsmöglichkeiten/Termine

Tag der offenen Tür: 

Schnuppern:

Bitte melden Sie sich über unser Anmeldungsformular an



Eignungstests bzw. Eignungsüberprüfung/-beratung


Eignungstest für den Sportzweig: (verpflichtend)


Eignungsüberprüfung/-beratung Musik/NaWi/Informatik:

Anmeldung im Sekretariat unter 0662/842434

Alle  Eignungsberatungen beginnen parallel mit einer gemeinsamen Begrüßung in der Aula um 13 Uhr.


Inhalte der Eignungsberatung/-überprüfung

Die Eignungsüberprüfung ist als Orientierungshilfe gedacht. Sie soll vor allem helfen, die eigenen Fähigkeiten, Talente und Interessen besser einschätzen zu können, um eine falsche Schwerpunktwahl nach Möglichkeit zu verhindern.

INFORMATIK

  • Gespräch über mögliche Vorkenntnisse im Computerbereich
  • Schriftliches Quiz: Lösen von 3 Aufgaben aus dem Bereich des informatischen Denkens (s. „Biber der Informatik“ online-Wettbewerb)
  • Information über das Konzept und die Inhalte im Informatikzweig unserer Schule
  • Gespräch über die Motivation der Zweigwahl, die Interessen und Computeraktivitäten

MUSIK

1. Rhythmische Kenntnisse:

  • Nachklatschen eines vorgegebenen Rhythmus

2. Singen:

  • Töne und kurze Melodien nachsingen können, die am Klavier vorgespielt werden
  • Wenn das Fach „Vokal“ gewählt wird, sind zwei Lieder sind zwei Lieder vorzusingen- diese können mit Instrumentalbegleitung, Karaoke oder a cappella vorgetragen werden

3. Schriftliche Überprüfung von musikalischen Grundvoraussetzungen:

  • Benennen und Schreiben von Noten im Violinschlüssel

4. Das Vorspielen auf einem bereits erlernten Instrument oder andere kreative Präsentationen sind erwünscht und erfolgen auf freiwilliger Basis.

5. Gespräch über die Motivation der Zweigwahl, musikalische Interessen und musische Aktivitäten

NATURWISSENSCHAFT

  1. Teil schriftlich: Dauer ca. 45 Minuten. Der schriftliche Teil beinhaltet logische und mathematische Aufgaben, die mit dem Wissen aus der Unterstufe ohne Probleme bewältigt werden können. Zusätzlich werden in diesem Test die Beobachtungsgabe und die Fähigkeit zur exakten Wiedergabe des Beobachteten festgestellt sowie das sinnerfassende Lesen getestet. Eine spezielle Vorbereitung auf den Test ist nicht notwendig.
  2. Teil mündlich: Lehrer der naturwissenschaftlichen Fächer führen ein kurzes Gespräch (10 bis 15 Minuten) mit den einzelnen Schülern. In diesem Gespräch wird über den NAWI-Zweig und den schriftlichen Teil gesprochen.